GateCon 2001 - 1.Tag (Freitag)

Der 1.GateCon-Tag (Freitag) und Ankunft im Hotel

Endlich aus dem Flughafen heraus, machten wir uns auf die Suche nach dem Schuttlebus zum Hotel. Zum Richmond Inn waren es dann nur 10 Fahrtminuten. Wir hatten es endlich geschafft. Ab zur Anmeldung. Maria, unsere Zimmerpartnerin, hatte bereits eingecheckt. Sie hatte uns bereits schon angekündigt und so ging die Anmeldung flux von der Hand. Jeder bekam ne Schlüsselkarte und dann ab in den South-Tower Zimmer 569.

Leider war Maria zwar irgend wo im Hotel, aber nicht auf dem Zimmer. Also stellten wir unser Taschen zunächst ab und gingen auf Achse um uns umzuschauen und nach Maria zu suchen. Leider mussten wir feststellen, das die Registratur für das GateCon bereit geschlossen hatte. So mussten wir unsere Anmeldung auf den nächsten Morgen verschieben. Da auch sonst nicht viel los war im Hotel, da alle GateCon-Teilnehmer mit VIP-Karten zur Cocktail-Party wollten, machten wir uns auf den Weg rund ums Hotel. Schließlich fanden wir einen Pub, den "Foggy Dew", in dem wir uns ein Bierchen genehmigten und ein paar Minuten Ruhe einkehren ließen.

Gegen 21.30 Uhr machten wir uns auf den Rückweg. Nach der Cocktail-Party sollte noch ein Treffen der RDAlister (37k) im Zimmer 469 statt finden. Da gingen wir natürlich hin. Da wir Maria immer noch nicht gefunden hatten und auch davon ausgegangen waren, daß sie zur Cocktail-Party gegangen war, hatten wir nun die Sicherheit, Maria hier anzutreffen. Und richtig, so nach und nach trudelten alle RDAlister mit VIP-Ticket dort ein. So auch Maria (47k). Sie begrüßte Susanne ganz herzlich und Susanne stellte mich vor, denn wir sahen uns zum ersten Mal. Dafür hatte sie auch gleich ein Willkommensgeschenk für uns. Eigentlich hatten wir den Hollywoodreporter zur 100.Stargate-Folge bei Ihr bestellt, nun bekamen wir ihn sogar geschenkt. Toll. Danke Maria (31k).

In der Mitte des gesamten Geschehens - RDAliste (32k) im Zimmer 469 - saß Kate (41k) (www.rdanderson.com) ein wenig benommen und teilnahmslos. Wie sie sagte, litt auch sie etwas am Jetlag! Sie war wohl schon eine Tag eher angekommen. Aber die Crew um Kate war so crazy wie immer. An den Wänden im gesamten Zimmer waren die aktuellsten Plakate (38k) von Stargate SG-1 und Richard Dean Anderson aufgehängt. Bei Chips und Dosenbier wurde es doch noch ganz lustig, aber irgendwann waren wir dann doch am Ende unsere Kräfte angekommen, denn schließlich und endlich waren wir nun schon fast 2 Tage ununterbrochen (Zeiverschiebung und 9-stündiger Flug) auf den Beinen.

Noch ein abschließender Kommentar zur Cocktail-Party: von den eingeladenen und angekündigten Stars hat sich nur Alexis Cruz (Skaara) blicken lassen. Thomasina Gibson (Cultautorin und Stargatespezialistin) und "Major Tom" (Air Force Berater bei Stargate) waren wohl auch noch da. Aber insgesamt, haben wir also nichts wesentliches versäumt.

* ENDE *

© Copyright K.Teschner, Webmaster