Flagge Canada   Creation Convention - Vancouver, BC, 2006   Flagge Canada


Dieser Bericht wurde exklusiv und mit ausdrücklicher Genehmigung von der Redaktion vom Stargate-Planet für die Fans von Stargate-Reise bereitgestellt. Alle Urheberrechte liegen beim Planet-Team und somit sind Veröffentlichungen in anderen Medien nicht ohne die ausdrückliche Genehmigung des Planets-Team gestattet. Einen speziellen Dank für die Bereitstellung von Text- und Bildmaterial geht an Susanne Schwager.

Die Creation Con fand vom 24.-26.03.06 im Hotel Hilton Metrotown in Burnaby, BC. statt. Stargate-planet.de dankt Creation Entertainment Inc. für die gebotene Möglichkeit, an der Convention teilzunehmen und auch den Set-Besuch wahrzunnehmen. Adam, Gary, Brian - ihr habt wirklich eine tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt. Danke!!!

JAMES BAMFORD, SGA Stunt Koordinator
James Bamford James Bamford James Bamford James Bamford
James Bamford James Bamford

James Bamford brachte sein Team mit und hat ein paar Kampfszenen aus Atlantis auf der Bühne nachgestellt. U.a. einen Kampf mit dem Teyla-Double und eine andere Szene, wo Dr. Weir sich gegen drei Mann zur Wehr setzen muss - insgesamt waren es Szenen aus "Duet" und "The Long Goodbye". Diese Szene durfte dann eine Con-Besucherin zusammen mit den Stuntmen nachspielen. Eine sehr gelungene Aktion. James Bamford meinte, er wollte als Kind schon Stuntman werden. Er beherrscht diverse Kampfsportarten. Bamford hatte auch eine Rolle im Film "X-Men 2" (als Gambit), aber seine Szenen wurden leider hinterher rausgeschnitten. Bei einem Stunt für den Film "Scary Movie 4" hat er sich an der Hüfte verletzt - man konnte das immer noch sehen, wenn er ging.

JOE FLANIGAN (SGA: Maj. Shepherd)
Joe Flanigan Joe Flanigan Joe Flanigan Joe Flanigan

Joe Flanigan beteuerte wie sehr er seine Szene zusammen mit David Hewlett mag. Seine Lieblingsfolge ist "Conversion". Flanigan mag Extremsportarten, aber in seinem Arbeitsvertrag steht, dass er sich nicht verletzen darf, also hat er sich auf "Bücherlesen" umgestellt. Ein Fan hat ihm dann auf der Bühne gezeigt, wie man in der US Armee richtig salutiert und Joe Flanigan hat amüsiert mitgemacht.

MARTIN GERO (SGA/SG1 Drehbuchautor)
Martin Gero Martin Gero Martin Gero Martin Gero

Martin Gero wird im laufenden Jahr wohl insgesamt 6 Skripte abliefern. Er sagte, es müsse tagsüber im Büro im Studio geschrieben werden. Damit man als Autor nicht abgelenkt wird, müsse man Kopfhörer tragen. Einige der Autoren hören dann Musik - er hat nur dezentes Hintergrundrauschen im Kopfhörer. Wenn man Drehbuchautor bei Stargate werden will, muss man einen Agenten haben und über diesen dann Kontakt zum Produzenten suchen und Schreibproben vorlegen lassen. Zuerst grobe Entwürfe und dann immer detailliertere Sachen, bis die andere Seite überzeugt ist, dass man es wirklich drauf hat. Die Autoren machen keine Winterpause. Bis auf einen Monat Urlaub arbeiten sie praktisch das ganze Jahr durch.

GARY JONES (CMS Walter Harriman)
Gary Jones Gary Jones Gary Jones Gary Jones

Im Verlauf der Con hat GJ die üblichen Geschichten erzählt: wie seine Rolle zu seinem Namen gekommen ist (Techniker -> Norman Davis - > Walter Norman Davis -> Walter Harriman), dass ihn Peter Deluise jeweils nach gelungenen Tapes die gleiche Szene noch mal im "Captain Kirk" Modus spielen lässt, dass er in einer Folge so tun musste, als ob er Peptobismol (gegen Darmkrämpfe) trinkt, dass er in einer Folge in einer Zeitschrift liest, weil er glaubte, es sei noch eine Probeaufnahme, dass er Schwierigkeiten mit dem Reißverschluss an seinem Overall hatte, usw. . Neu waren seine Ausführungen zu Dreharbeiten zum Film "Liebe ist nicht bloß ein Wort" (1994) mit Katherine Hepburn und Anthony Quinn in den Hauptrollen. GJ hatte in diesem Film eine Szene mit K. Hepburn und mockierte sich auf der Bühne über das schlechte Gedächtnis der damals fast 80 jährigen Schauspielerin (der Film war übrigens der letzte Film von Katherin Hepburn). GJ hat dann auch noch Don Davis als General Hammond nachgemacht - Don Davis wird lt. GJ übrigens in der 200. Folge mit dabei sein; und auch mit dem Auftritt von GJ in dieser Folge ist zu rechnen - immerhin hat er wohl schon das Skript gelesen. Auf die Frage, ob er noch andere SG-1 Darsteller außer General Hammond nachmachen könnte, zögerte er aber und meinte dann, er könne noch furzen wie Chris Judge. Neu war auch die Info, dass GJ neben Stargate auch noch eine andere Rolle bekommen hat. Am 29.03. begannen die Dreharbeiten zum Fernsehfilm "Zwölf Stunden zu leben" und GJ spielt darin einen Tierarzt. Auch über diese Rolle machte er sich lustig - die kanadischen MOWs (movie of the weeks) laufen wohl nach immer dem gleichen Schema ab. Am Con-Freitag musste GJ wohl bei Stargate drehen und hat eine Szene vermasselt - die ist jetzt gestrichen. In der Folge "Uninvited" wird er nicht mit dabei sein. Beau Bridges hat wohl vor, seinen Wohnort nach Vancouver zu verlegen; er hat wohl schon GJ nach der Schule gefragt, wo er seine Kinder hinschickt. Wahrscheinlich können dann auch bald die Kinder von Beau Bridges ihren Namen tanzen.

STARGATE PROP-MUSEUM
Prop Museum Prop Museum Prop Museum Prop Museum
Prop Museum Prop Museum Prop Museum Prop Museum
Prop Museum Prop Museum Prop Museum Prop Museum
Prop Museum Prop Museum Prop Museum Prop Museum


DAN PAYNE (Super-Soldier)
Dan Payne Dan Payne Dan Payne Dan Payne

Dan Payne wird in Staffel 3 von Atlantis als Bösewicht zu sehen sein - mal ohne Maske vor dem Gesicht. Dan Payne brachte noch Aaron Douglas, einen guten Freund, mit auf die Bühne. Aaron Douglas war in der SG-1 Folge "Redemption" als Jaffa zu sehen. Er half auch am Freitag abend im Cabaret-Teil, wo Dan Payne und Aaron Douglas ihre eigene Version eines Stargate Folge zusammen mit ein paar der Con-Besucher auf der Bühne umsetzten. Neben "Col. Unreal" gab es noch Charaktere wie "The main Attraction" (Dr. Jackson), usw. Aus "Teal'c" wurde im Skript von Payne und Zahara kurzerhand "Bob". Aus Lord Anubis wurde Lord Schoolbus, usw. Die ganze Aktion war ziemlich witzig.

MICHAEL SHANKS (Dr. Daniel Jackson)
Michael Shanks Michael Shanks Michael Shanks Michael Shanks

Michael Shanks ist eine Woche vor der Con erneut Vater geworden. Sein Sohn heißt Samuel Davis Shanks. Er guckt kaum noch fernsehen und wenn, dann das Kinderprogramm, zusammen mit seiner einjährigen Tochter Mia. Er hatte den Women-of-Scifi-Kalender dabei und hat einige signierte Exemplare unter den Con-Besuchern verteilt. Aus dem Publikum kam die Anregung, auch einen Men-of-Scifi-Kalender aufzulegen. Den wird es jetzt wohl dann für 2008 geben. Es wurde gefragt, wie MS dazu gekommen sei, "Thor" seine Stimme zu leihen und er antwortete darauf, dass jemand von der Produktion auf ihn zugekommen sei und ihn gefragt habe, ob er das machen möchte. Er nannte "Thor" einen faulen Hund; MS würde es begrüßen, wenn "Thor" mal wieder bei Stargate mitspielen würde (in letzte Zeit waren ja hauptsächlich andere Asgard unterwegs und denen leiht er nun mal nicht seine Stimme). Auf die Frage, ob es bei Stargate ein rein kanadisches SG-Team geben sollte, meinte er, das wäre bestimmt lustig. Die Kanadier würden durch das Stargate auf andere Planeten reisen und sich dann dort für alle Unannehmlichkeiten entschuldigen.

CLIFF SIMON/JR BOURNE (Baal und Martouf)
Cliff Simon Cliff Simon/JR Bourne JR Bourne JR Bourne
JR Bourne Cliff Simon/JR Bourne

Cliff Simon wird als Baal in der 10. Staffel von SG1 auf jeden Fall mit dabei sein. Eine Frau aus dem Publikum spendete spontan 400 Dollar für die Make-A-Wish Foundation, wenn Cliff Simon seinen Pullover ausziehen würde. Der Mann ließ sich nicht zweimal bitten und präsentierte seinen gut durchtrainierten Oberkörper. JR Bourne teilte mit, dass er das Tokra-Kostüm gehasst hat. Er mochte im letzten Jahr die grüne SGC-Kleidung besser. Auf die Fragen an beide, ob sie auch mal durch das Stargate gehen möchte, sagten beide "ja", aber JR fügte noch hinzu, er würde "Baal" den Vortritt lassen, damit der erst mal checken kann, ob der Planeten am Ende des Wurmlochs sicher sei.

JOHN SMITH (SG1/SGA Produzent)
John Smith John Smith John Smith John Smith

John Smith dankt den Fans und hofft, dass beide Serien noch lange weiterlaufen werden. Auf die Frage, warum nicht mehr der Schauspieler gezeigt würden, wie sie mal durchs Wurmloch gingen, sagte er, jede dieser Szenen würden 5.000 Dollar kosten. John Smith konnte leider nicht zu Spoilern überredet werden. Bezüglich der 200. Folge versprach er eine Überraschung (okay - ist ja bereits bekannt, dass RDA in dieser Folge mit dabei sein wird). Insgesamt 9 Personen hätten am Skript der 200. Folge mitgewirkt. Jeder hätte so sein Schärflein beigetragen. Die Folge hat den Arbeitstitel "200" - kann aber sein, dass das noch geändert wird, bevor es im späten Sommer ausgestrahlt wird. Die Dreharbeiten zur 200. Folge beginnen am 05.04.06.

AMANDA TAPPING (Lt. Col. Samantha Carter)
Amanda Tapping Amanda Tapping Amanda Tapping Amanda Tapping
Amanda Tapping Amanda Tapping Amanda Tapping Amanda Tapping

Amanda Tapping erzählt von der Geburtstagsfeier ihrer Tochter. Sie könnte sich vorstellen, in 4-5 Jahren ein Kind zu adoptieren - ein älteres Kind (8-10). AT hat sich noch mal bei den Veranstaltern des GABIT-Events bedankt, dass sie es ihr ermöglicht haben, in England das Set von "Coronation Street" zu besuchen. Diese Serie mag AT wohl sehr. Zu Grace under water meinte AT nur, dass David Hewlett ein guter Küsser sei. Sie wollte sich aber nicht festlegen, wer nun besser küsst: David Hewlett, JR Bourne oder RDA. In der Folge Grace under water trägt Amanda Tapping nicht den BH, der zum Kostüm gehört (weil der wohl defekt war) sondern ihren eigenen BH. Leider war der aber wohl im nachhinein nicht so "formschön", wie sie es sich vorgestellt hatte. Sie meinte, das nächste Mal, wenn am Kostüm was nicht in Ordnung wäre, würde sie keine Improvisationsvorschläge mehr machen. Normalerweise sind auch die Stargate-Schauspieler gehalten, die "Thor"-Puppen nach Möglichkeit nicht anzufassen. Es hat aber wohl eine Situation gegeben, wo einer der Puppenspieler Thors Hand auf Amanda Tappings verlängertes Rückgrat legt und sie hat sich da wohl umgedreht und "Thor" eine gescheuert. Das muss dann wohl das erste Mal gewesen sein, dass sie sich nachher bei einer Puppe für eine Ohrfeige entschuldigt hat.



BRUCE WOLOSHYN (Rainmaker Digital Effects)
Bruce Woloshyn Bruce Woloshyn Bruce Woloshyn Bruce Woloshyn

Vor seinem Panel zeigte Bruce Woloshyn ein kurzes Video, um zu zeigen, was eigentlich die Leistung von Rainmaker Digital Effects ist. Es wurde deutlich, wieviel Arbeit beispielsweise in die Erstellung von Raumschiffszenen einfließt. Bruce Woloshyn verspricht noch bessere Spezialeffekt für Staffel 10 von Stargate SG-1 und Staffel 3 von Stargate Atlantis. Seit Staffel 9 wird alles in High Definition gefilmt und hat praktisch Kino-Qualität. Die Zeit, um darzustellen wie jemand durch den Ereignishorizont des Stargates geht, wurde im Laufe der vergangenen Jahre von 4 Tagen auf 4 Stunden reduziert. Man wird aber diesen Effekt und andere Effekte, z.B. das Wurmloch in Staffel 10 weniger sehen, da die Crew der Meinung ist, diese Effekte seien schon zu bekannt. Man setzt mehr auf neue Effekte, statt auf altbewährtes. Am schwierigsten sind Szenen zu drehen, wo Digitaleffekte mit echten Szenen (mit Schauspielern) kombiniert sind. Reine computeranimierte Szenen sind einfacher. Bruce Woloshyn mag am liebsten Hawaiihemden (wie man deutlich auf den Fotos sehen kann). Bei der Auswahl seiner Hemden läßt er sich von seinem jüngsten Sohn beraten.

ALEX ZAHARA (Div. Rollen bei SG1)
Alex Zahara Alex Zahara Alex Zahara Alex Zahara

Außer den Panels gab's noch verschiedene Zusatzveranstaltungen:
Für die Make-A-Wish-Foundation kamen im Rahmen der zahlreichen Auktionen insgesamt über 50.000 USD zusammen. Highlights der Versteigerung waren zwei kleine Gastauftritts-Rollen bei Stargate oder Atlantis, für die jeweils 9.000 USD gezahlt wurden. Versteigert wurden außerdem Sachen, die von Creation auch in deren Internet-Shop angeboten werden (Pullis, Poster, Kappen, usw.).

Beim Kostümwettbewerb ging der erste Preis (250 USD Warengutschein von Creation) an eine Frau, die als Amaunet verkleidet war. Weitere Teilnehmer am Kostümwettbewerb waren als "Wraith-Hüterin", SGC-Soldat, Ronon Dex, "Dorfbewohnerin" unterwegs.

Ebenfalls einen 250 USD Warengutschein von Creation gab es für die schönste Tischdekoration während der Dessert-Party am Samstag. Der Preis ging ebenfalls an die Frau, die schon den Kostümwettbewerb gewonnen hat. Sie hatte als Tischdekoration eine Skulptur mitgebracht, die den Kampf zwischen Anubis und Daniel Jackson darstellt.

Zur Dessertparty gab's eine Auswahl an Kuchen, Eis, Früchten und Käse. Man saß jeweils mit 10 Leuten an einem Tisch und die anwesenden Ehrengäste (James Bamford, Michael Shanks, Beau Bridges und Gary Jones) gingen jeweils von Tisch zu Tisch und unterhielten sich dort jeweils kurz mit den anwesenden Fans. Im Anschluss an die Dessertparty gab es auch noch einen Party-Teil mit Musik und Tanz.

Händler: Im Händlerraum waren neben Creation auch noch Legends-Memorabilia und Avatar Press vertreten.

Das Begleitprogramm der Con wurde durch geniale Musikvideos und durch Frage-Antwort-Spiele abgerundet.

Insgesamt war diese Con eine abgerundete, gut durchorganisierte Veranstaltung.